TSK PSB24 Logo 120x120

 

Tauchsportklub Adlershof im PSB 24 e.V.

Ausbildungszentrum des VEST

Wir über uns

Getaucht wird in Adlershof in einer Sektion Tauchsport des DEUTSCHEN FERNSEHFUNKS seit 1956.  Die Hauptbeschäftigungsgebiete waren Unterwasser-Fotografie und Unterwasser-Film mit Eigenbau-Kameragehäusen sowie die Ausbildung von Sporttauchern. Einige unserer Mitglieder tauchen schon seit Anfang der fünfziger Jahre.


13.06.1990
Zwecks Eintrag in das Vereinsregister des vereinigten Berlins erfolgte die Gründung des "TAUCHSPORTKLUB ADLERSHOF e.V. BERLIN" durch 19 Sporttaucher. Der Klub wurde als gemeinnützig und als besonders förderwürdig eingestuft.
01.01.1991
Erste Ausgabe des Mitteilungsheftes "Adlershofer Flossenblätter", welche alle drei Monate mit ausführlichen Terminen und Mitteilungen erscheinen.
Pfingsten 
1991
Erste Klubfahrt nach Dänemark. Erste Kontakte mit den Sporttauchern vom ASSENS DYKKER CLUB, aus denen sich eine bis heute währende Freundschaft entwickelte.
31.08.1993
Anmietung eines heruntergekommenen Hauses in Köpenick und Beginn  der Instandsetzungsarbeiten.
04.06.1994
Einweihung des Klubhauses und vorläufiger Abschluß der Arbeiten und des Umbaus.
19.09.1994
Aufnahme des Klubs in den Verband Europäischer Sporttaucher (VEST).
Oktober 
1995
Ernennung des Klubs zum VEST-Ausbildungszentrum für Berlin und Brandenburg.  Seit dieser Zeit kontinuierliche Ausbildung von Sporttauchern vom Anfänger bis zum Tauchlehrer.
Oktober 
1996
Fertigstellung eines Video-Films "Von der Lust des Beginnens", eine Einführung in das Sporttauchen, im Auftrag des VEST.
November
1996
Beginn einer engen Partnerschaft mit dem Fischereibetrieb Schneider in Brieskow-Finkenheerd
http://www.fischereischneider.de/
Juli - Oktober
1998
Tauch- und Ausbildungsfahrten nach Norwegen und Österreich
1999
Klubtauchfahrten nach Le Lavandou (Frankreich), Scapa Flow, Österreich.
November
1999
Der Klub präsentiert sich im Internet unter www.tauchsportklub-adlershof.de
April 2000
Klubtauchfahrt von 42 Mitgliedern nach Safaga (Ägypten)
13.06.2000
Der "Tauchsportklub Adlershof e.V. Berlin " 
besteht 10 Jahre.
Aus diesem Anlaß erscheint ein Sonderheft der Adlershofer Flossenblätter.
Oktober
2000
1. Preis beim Ideen- und Aktionswettbewerb der BSR, BVG,
CineMaxx und Mac Donald`s für unser Projekt
Januar 2002
Nach 12 Jahren hat Otmar Richter seine Tätigkeit als Vorsitzender des Klubs beendet. Für seine Verdienste wurde er zum Ehrenmitglied ernannt.
Zum neuen Vorsitzenden wurde Jan Steppe gewählt.
September 2002
Neues Schlauchboot, neuer Motor! Wir sind wieder "mobil"!
Oktober 2002
7. Tauchfahrt nach Österreich.
Dezember 
2002
2. Treffen der Tauchveteranen im Klub.
April 2003
50. Ausgabe der „Adlershofer Flossenblätter“
Juni 2003
Klubfahrt nach Norwegen
August 2004
Im „Linus-Pauling-Gymnasium“ wird eine „Arbeitsgemeinschaft Sporttauchen“ gegründet. Die Lehrtätigkeiten im theoretischen und praktischen Bereich haben Mitglieder unseres Klubs übernommen
Januar 2005
Die gesamte Kompressoren- und Füllanlage wird mit großem finanziellem Aufwand und mit Hilfe vieler aktiver Klubmitglieder erneuert.
 
Auf einem Startegietreffen wird ein zweites TSK-Filmprojekt mit dem Arbeitstitel "Von nischt wird nischt" ins Leben gerufen.
13. Juni 2005
Der „Tauchsportklub Adlershof e.V. Berlin“ besteht 15 Jahre!
September 2005
Übernahme einer Patenschaft für den Teich in im Nelly-Sachs-Park in Berlin-Schöneberg. In der Rubrik Klubleben kann man einige Bilder von den Reinigungsaktionen sehen (, ).  
Januar 2006
Die 60. Ausgabe der "Adlershofer Flossenblätter" ist erschienen.

Das sind:
etwa 1.500 Seiten die mit Inhalt gefüllt werden mussten
etwa 15.000 Hefte, die zusammen bald eine Tonne Gewicht auf die Waage bringen.

Februar 2006
Auf der Jahreshauptversammlung wird der Mitgliederservice ins Leben gerufen.
Hauptziele sind, die schnelle und unkomplizierte Integration neuer Mitglieder und die Entlastung des Vorstandes sowie der Redaktion der Flossenblätter.
Sommer 2007
Tauchreise nach . Fast zufällig fanden wir ein Wrack; die Helene Jensen.
November 2007
Das traditionelle Treffen der "Alten Karpfen" fand nun schon zum 7. mal statt.
11. Oktober 2008
Auf einer außerodentlichen Mitgliederversammlung wird die Fusion mit dem "Pro Sport Berlin 24 e.V." beschlossen.
Februar 2009
Premierenfeier des 2. TSK-Filmprojekts: TSK, das Video.
14. März 2009
Umzug in das neue Domizil in der Wendenschloßstraße 420.
04. April 2010
Dankeschön Feier zum offiziellen Abschluss der Umbauarbeiten des neuen Klubhauses.
13. Juni 2010
Die Mitglieder begehen zusammen mit vielen Freunden und Gästen das 20. Klubjubiläum.
Oktober 2011
Auszeichnung "Sterne des Sports" in Silber überreicht durch die  Bundeskanzlerin Angela Merkel
19. Juni 2012
Auszeichnung Umweltpreis überreicht durch den regierender Bürgermeister Klaus Wowereit
18. Mai 2014 Eröffnung des Sporttauchmuseums
Juni 2014 Filmprojekt „Heimkehle“
13. Juni 2015 25. Jahre Tauchsportklub TSK
01. Oktober 2015 100. Ausgabe der Klubzeitung " Flossenblätter"
15. Oktober 2015 Auszeichnung " Sterne des Sports" in Silber überreicht durch den Landessportbund Berlin
14. November 2015 15. Treffen der "Alten Karpfen"
2015

weitere Klubaktivitäten:

  • Umwelttauchen im Nelly-Sachs-Park
  • Umwelttauchen in der Alten Spree / Tag des bürgerschaftlichen Engagements im September 2015
  • diverse Reisen ins Ausland
  • diverse Ausflüge an die umliegende Gewässer

Und immer sind auch die Familienangehörige mit dabei!



Vom Klub organisierte Tauchfahrten führten die Mitglieder mehrere Male nach Dänemark, Norwegen, Österreich sowie nach Frankreich und Ägypten.
Private Tauchfahrten unternahmen unsere Mitglieder in die Karibik, nach Scapa Flow und Ägypten, auf die Malediven, nach Thailand und Australien.
Mit zahlreichen Einsätzen zur Beräumung von Uferzonen über und unter Wasser wurden wir der Verantwortung gegenüber unserer Umwelt gerecht.
Jede Menge themengebundene Klubveranstaltungen und Seminare aus fast allen tauchsportlichen lnteressengebieten fanden in den letzten 20 Jahren
an unseren Klub-Donnerstagen regen Zuspruch der Mitglieder. (Termine)  Mehrere Ausstellungen in Berlin ( in Schulen und sportmedizinischen Einrichtungen), auch auf der "Internationalen Berliner Bootsausstellung" und Präsenz auf der Düsseldorfer "boot" machten den Klub bekannt. Unser derzeitiger Mitgliederstand beträgt ca. 80.